Ich mit 18 J. „Also, werden wir uns verlieben? 

Ich schüttle nur verlegen den Kopf und schaue runter. 

Ich mit 18J.: „Warum nicht?“ Mein junges ich bekam den Mund kaum zu. Es schaute mich verdutzt und völlig entgeistert an. 

„Wir wollten ihr nur helfen, das war alles…“ antwortete ich mit einem Lächeln voller Erinnerungen.

„Aber das ist doch gut?“ fragte mein junges ich voller Hoffnung.

„Manchmal ist das gut.“ Sagte ich.

Mein junges Ich sah meine Tränen kullern: „Aber es scheint nicht alles gut zu sein?“

„Weißt du, manchmal musst du alleine bleiben und erst lernen die selbst mehr zu lieben als andere…“ lächelte ich und sprach es aus. 

„Aber ich bin nicht gerne alleine“ sagte mein junges Ich. 

Ich antwortete: „Hör zu, lieb zuerst dich selbst, denn niemand anderes wird versuchen dich zu verstehen…“

Mein junges Ich nickte vorsichtig und schaute traurig zum Boden.

„Ich verspreche dir, du wirst es mögen! Versprochen!“ versuchte ich mein junges Ich aufzumuntern.

„Versprochen?“ Fragte mein junges Ich mit erhobenem Blick.

„Ja versprochen! Aber bitte versuch nicht mit ihr zu sprechen…“ warnte ich mein Ich aus der Vergangenheit.

„Zu spät!“ sagte mein junges ich. 

„Ich weiß, sonst wäre ich heute ja nicht so traurig…“ 

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: