Irland ist wundervoll

 

Ich habe so etwas noch nie gesehen! Egal wo man hinblickt, es ist grün! Die Straßen eng wie ein deutscher Feldweg und der Himmel blau wie das Meer. Irland begeistert jeden Mensch und jede Seele! Ich kann es nicht anders sagen! 

Wir sind gestern um 17 Uhr hier im süßen Hostel, in doolin, angekommen. Vorher kamen wir aus dem

Staunen nicht mehr heraus! Ich habe 1200 Fotos gemacht, ohne es zu merken, ohne aufhören zu können. Es ging von einem Point zum nächsten, und ich konnte einfach nicht anders, als Fotos zu machen. Danach sind wir einfach in den Atlantik gelaufen; eine kleine Bucht hat uns die Möglichkeit gegeben; 17 grad waren genug um ein Stück in den Sachen die wir an hatten raus zu schwimmen. Außentemperatur waren 27 grad, der Sonnenbrand mache sich bemerkbar. Danach sind wir zum Hostel und später haben wir draußen am Bach das erste Red Ale getrunken. Ein Hammer Bier! Als deutscher würde man sagen: ein misch zwischen Bier und Wein! Wir sind zu 3 auf dem Zimmer, und es ist echt schnuckelig. Da es die letzten 5 Monate hier nur 2 mal geregnet hat, wird das Wasser von 10-08 Uhr abgestellt, sodass der Druck bleibt! Den Abend sind wir dann tot ins Bett gefallen! 

Am nächsten morgen, nachdem wir ausgeschlafen haben, sind wir zum frühstücken runter gegangen in die gemeinsame Küche, danach sind wir zum

Hafen in doolin gefahren. Dort haben wir eine Kreuzfahrt auf 17 Uhr gebucht, bis dahin sind wir durch die Landschaft gefahren. Wir haben mehrer kleinere Standorte besichtigt, das Highlight war ein verlassenes Herrenhaus. Durch die Hungersnot vor mehreren Jahren, wurden schlagartig viele Häuser und ganze Dörfer verlassen. Bis heute weiß niemand ob diese Häuser noch jemanden Gehören, weshalb sie nicht abgerissen werden, und somit verrotten. Man kann das Leben in den Häusern teilweise noch spüren. 

Die Bootstour, war unglaublich. Wir sind an den Klippen von Moher vorbeigefahren. Die höchsten Klippen Europas. Dort waren viele kleine Papageien Taucher, diese heißen hier in Irland Puffins, wie kleine Muffins nur mit P. Die Klippen sind rund 400 Meter hoch. Es ist beeindruckend mit so einem kleinen Boot davor zu stehen. Zurück im Hafen angekommen, haben wir eine Pause gemacht und uns die, an Land schlagenden Wellen angeschaut. 

Später sind wir ins Nachbar Pub gegangen mit unglaublicher live Musik. Die Einheimischen wissen was es heißt live Musik zu machen. Es war ein unbeschreibliches Gefühl in diesem Pub. So gar nicht deutsche kneipe und Alkohol, mehr Gesellschaft, Musik und nebenbei ein Bier. Ich bin überwältigt! Nun liege ich im Bett und bin glücklich, glücklich das sehen zu dürfen, und glücklich diese Menschen kennenlernen zu dürfen. Gute Nacht 💤

Frankreich war schön!

So, der erste Tag neigt sich dem Ende… Frankreichs Küste ist wunderschön,vor allem mit der super Sonne heute. Dafür ist es Mega warm und man kommt kaum zur Ruhe. Wie übernachten hier in einem Ibes Hotel, im Löw Budget Style. Es ist sauber, eine Dusche vorhanden und Frühstück gibt es auch ->Völlig in Ordnung für eine Nacht.

Den Tag haben wir hauptsächlich im Auto verbracht, wir sind um 10 Uhr in Deutschland los, und sind nach Holland, Belgien dann endlich in Frankreich angekommen. Insgesamt 7 Stunden fahrt, die aber dank guten Gesprächen und lauter Musik schnell vergangen sind. Am Hotel angekommen habe keine wir unsere Wertsachen nur schnell ins Hotelzimmer gebracht und sind direkt zu einem Carrefour Einkaufszentrum. Diese Dinger sind riesig, die Größe von Ikea und die Idee von Kaufland. Alles rein in den Laden, mit stumpfen System. Nachdem wir dort alles gefunden haben, haben wir in einer kleinen Pizzeria essen geholt und sind direkt zum Strand. Dieser war mir der untergehend Sonne einfach wunderschön! Nach einer kurzen Analyse der vorbeilaufenden französischen Bevölkerung, sitzend auf einer Parkbank, haben wir uns zurück auf den Heimweg ins Hotel gemacht. Nun lieg ich hier im Bett, und es ist immer noch viel zum warm! 😅

Morgen um 16 Uhr geht’s auf die Fähre nach Dover (England) von da aus geht es dann weiter nach Irland, über London, holyhead und anschließend Dublin und Galway. Yeah Freude 😍💪🏼 Gute Nacht 💤 

Morgen gehts los

Es ist soweit….

Morgen (samstag) um 10 Uhr geht’s los. Erst nach Frankreich. Wir haben uns jetzt doch dazu entscheiden in dünkirchen einen zwischenstopp zu machen. Die französische Küste ist ja auch schön :). Danach geht es am Samstag zusammen mit der Reiseleitung los von dünkirchen nach Dover dann quer durch England, sodass wir von holyhead nach Dublin fahren können.

Ab Dublin melde ich mich dann wieder mit ersten Eindrücken und Erfahrungen.

-Joel

Im Juli 2018 gehts los…

Im Juli 2018 geht es los, endlich 3 Wochen nach Irland.

Wir machen einen Roadtrip, wir sind Marvin und Joel (Ich). Wir fahren 3 wochen quer durch Irland und wollen alles sehen und mitbekommen was nur geht. Ob im Auto, im Zelt oder im Hostel, es wird überall geschlafen. Los geht es in Deutschland nähe Hannover, dann für 20 Stunden über England und 2 Fähren ab nach Irland.

Bis dahin.

-Joel